Projekt

Mit Schwarzmarkt wird der Handel bezeichnet, der vom Staat ausdrücklich nicht gebilligt wird. Der graue Markt hingegen bedeutet einen schwer abgrenzbaren, wenig regulierten Bereich des Marktes, zu dessen grundlegenden Merkmalen fehlende Transparenz und Überwachung durch ein unabhängiges Organ gehören.

An jedem der 3 Veranstaltungstage mischt sich eine Gruppe der von uns engagierten VerkäuferInnen unter das Publikum am Eingang des Theaterhauses Gessnerallee. Sie erwerben Tickets an der Theaterkasse und erhalten diese aufgrund eines Gruppenrabattes zu einem günstigeren Preis. Anschliessend werden die Tickets gewinnbringend an das interessierte Publikum vermarktet. Die Entlohnung der Angestellten basiert vollständig auf dem Gewinn aus den von ihnen erwirtschafteten Einnahmen, was sie nicht zuletzt zu einem engagierten Einsatz animieren soll.

In der Theaterhalle wird neben den anderen im Rahmen von WIR RETTEN ZÜRICH laufenden Projekten ein separater Vortrgsraum eingerichtet. Hier werden kurze Vorträge zum Begriff der Spekulation von eingeladenen ExpertInnen aus den Bereichen der Ökonomie, der Neuropsychologie, der Politik, des Journalismus, der Soziologie und der Kreativwirtschaft abgehalten.

Nach jedem Vortrag sorgt ein engagierter Magier mittels verschiedener Zaubertricks und unter aktivem Einbezug des Publikums für hautnahe Spekulationserlebnisse.

Advertisements